Wir bekämpfen die alljährliche Plage des Eichenprozessionsspinners

Bei Kontakt oder Einatmen der Gifthaare können allergische Reaktionen ausgelöst
werden und es besteht Gefahr für den Menschen.

Zur Vorsorge / Prophylaxe von April bis Mai:

Eine Prävention mit wirkungsvollen und wasserverdünnten
Lösungen wird auf die Bäume aufgesprüht. Nach dem
Antrocknen der Behandlungslösung ist das Anwendungsgebiet
wieder voll nutzbar.

Direktbekämpfung:

Mit der Wasserglaslösung von ROCKSTROH bekämpfen und
entsorgen wir Prozessionsspinner und deren Gespinnste
direkt am Befallort. Schnell und unkompliziert.

Beide Verfahren sind für die Umwelt ungefährlich. Unsere Behandlungslösungen sind nach EU-Richtlinie 98 / 8 / EG notifiziert und zugelassen für den ökologischen Landbau und werden als ungefährlich für Bienen eingestuft.

Download Flyer:

Schmutzige Arbeit?

Her damit!


Download Imagebroschüre: